Unsere Musterbrecher-Überzeugung

  • Eine Organisation wird schlank, wenn man verschwenderisch in ihre Menschen investiert.

  • Moderne Führung übt sich meisterhaft im Weglassen klassischer Instrumente.

  • Nichts und niemand verändert sich durch Appelle, Incentives und Druck.

  • Es ist klug, die Logik von Systemen zu verstehen. Weniger klug ist es, nach Schuldigen zu suchen.

  • Musterbrechende Führung konzentriert sich zu 80 Prozent auf die Arbeit am System.

  • Haltungen können sich nur durch Experimente verändern – und nicht durch Projekte.

Gezwitscher

Über die Inflation der Regelbrecher

Geschrieben von Stefan Kaduk am .

2012_kulisse_kleinWerfen Sie doch bitte einmal einen Blick auf die E-Mail-Newsletter, die Sie wöchentlich erhalten. Fast überall finden sich Geschichten über sogenannte Regelbrecher oder sonstige Verfechter des Andersmachens. Wer nicht mindestens ein Mal pro Tag eine Regel bricht, ist offensichtlich hoffnungslos im Mainstream verfangen. Es reicht bereits aus, eine etwas andere Geschäftsidee zu haben, um als rebellischer Querdenker geadelt zu werden.

© 2006-2016  Kaduk / Osmetz / Wüthrich
Musterbrecher® ist eine eingetragene Wortmarke. Das Musterbrecher-Logo ist eine eingetragene Wort-/Bild-Marke.