Experimente wagen

am .

ZOE

ZOE   |   Heft 03 / 2014   |   Seite 4 – 10
Dirk Osmetz, Stefan Kaduk, Dominik Hammer, Philipp Schaller und Hans A. Wüthrich
«Nicht alles, was wir ausprobieren, funktioniert - aber alles, was funktioniert, wurde ausprobiert.»
Basierend auf dem Forschungsprojekt «Musterbrecher» beleuchtet der Artikel, wie wichtig es für Organisationen ist, scheinbar Selbstverständliches oder vordergründige Antworten in Frage zu stellen. Konkrete Beispiele aus dem Projekt zeigen, wie Führungs- und Organisationsexperimente die Organisationsentwicklung unterstützen und was es dabei zu beachten gilt.

Organisationen sind Sicherheitsproduzenten und experimentierfeindlich. Neues basiert immer auf Gedankenexpe rimenten, und diese können nur von Menschen gewagt werden. Menschen, die den Mut haben, Fragen zu stellen, die eigene Intuition auf den Prüfstand zu stellen und eine produktive Unsicherheit zu erzeugen.

PDF-Leseprobe

Erstveröffentlichung in der OrganisationsEntwicklung 3/2014  |  www.zoe-online.org  |  © Handelsblatt Fachmedien GmbH

© 2006-2018  Kaduk / Osmetz / Wüthrich
Musterbrecher® ist eine eingetragene Wortmarke. Das Musterbrecher-Logo ist eine eingetragene Wort-/Bild-Marke.