Serie »Musterbruch« Staffel III (2/10) Taylor reloaded

»Das Arbeiten in ›Bullshit-Jobs‹ hinterlässt negative Spuren bei den Mitarbeitenden. Die standardisierten Prozesse und die Ökonomisierung zwingen Menschen, Dinge zu tun, die mit der eigentlichen Ausbildung und dem Beruf als Berufung nichts mehr zu tun haben.«

Taylor reloaded

Stefan Kaduk & Dirk Osmetz | managerSeminare 289 | April 2022 | Seite 16 – 20

Wenn es um den Abschied von alten Managementüberzeugungen geht, darf die Taylorismus-Schelte nicht fehlen. Doch ist diese Kritik berechtigt? Nicht unbedingt am Werk von Frederick W. Taylor, sondern an der immer subtileren Zuspitzung des Ansatzes. Stefan Kaduk und Dirk Osmetz blicken auf die Wurzeln zurück und sorgen sich um die getarnte Rückkehr einer Denke, die schon als überwunden galt.

  • Noch aktuell: Grundzüge wissenschaftlicher Betriebsführung
  • Keine Ehrenrettung: Taylors negatives Menschenbild
  • Zuspitzung: Taylorismus mit Tarnkappe
  • Fremdtaktung überwinden: Kreativität fehlgeleitet
  • Nebelkerzen: Scheineffizienz und Bullshit-Jobs
  • Zurück zum Zweck: Neudenken statt Kosmetik

Weitere Beiträge

Einfach weiterstöbern in der Kategorie

Texte
Menü